Vielfalt 2023 – Aufruf zur Antragsstellung der AGOT-NRW

AGOT-NRW stellt für das Projektjahr 2023 diversitätssensible Offene Kinder- und Jugendarbeit in den Mittelpunkt

Für das Projektjahr 2023 von „Vielfalt – wir leben sie!“ haben die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit ab sofort wieder die Möglichkeit, ihre Anträge einzureichen. Im Jahr 2023 soll die nachhaltige Weiterentwicklung und Praxisorientierung diversitätssensibler Offener Kinder- und Jugendarbeit im Mittelpunkt stehen. Es geht um das gemeinsame Ziel Räume zu schaffen, in denen diskriminierungssensible Pädagogik Anwendung findet und bei den Stärken des*der Einzelnen angesetzt wird.

Angestrebt werden die Konzeptionierung und die praktische Umsetzung von Angeboten mit Kindern und Jugendlichen im Sinne eines diversitätssensiblen, praxisorientierten Ansatzes von „Weiterhin miteinander vielfältig sein“. Das bedeutet auch, Projektideen kritisch zu hinterfragen und neue Ansätze zu entwickeln.

Antragsschluss bei der AGOT-NRW e.V. ist der 27.11.2022

Weitere Informationen können den Anlagen entnommen werden:

Antragsaufforderung_2023

Antragsformular_2023

 

Unterstützung unserer Mitgliedseinrichtungen:

Auch in diesem Jahr unterstützen und beraten wir unsere Mitglieder in der Antragsphase. Nehmen Sie dazu gerne Kontakt mit unserer Fachreferentin Andrea Heinz auf. Um eine individuelle Beratung gewährleisten zu können, ist eine Kontaktaufnahme nur bis zum 17.11.2022 möglich:

Andrea Heinz:

a.heinz@lag-kath-okja-nrw.de
Tel: 0221 899 933-15

 

Bild: AGOT-NRW e.V.

 

Ähnliche Beiträge

WDR Kinderrechtepreis 2024: Jetzt bewerben!

Wer kann teilnehmen? Der WDR-Kinderrechtepreis richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen, die sich vorbildlich für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland oder im Ausland einsetzen. Bewerben können

Weiterlesen »