„Willkommenstopf Ukraine“ der AGOT-NRW – Anträge ab sofort möglich

Der Krieg in der Ukraine hat bereits mehr als fünf Millionen Menschen zur Flucht gezwungen. Nach UN-Angaben sind fast zwei Drittel aller ukrainischen Kinder, seit Kriegsbeginn, geflohen. Der Krieg ist Thema bei allen (jungen) Menschen und beeinträchtigt ihr Leben auf unterschiedliche Art und Weise: Die aus der Ukraine geflohenen Kinder und Jugendlichen müssen aufgefangen werden, diejenigen, die bereits vor Jahren gekommen sind erfahren Retraumatisierung und einige von Ihnen fühlen sich als Geflüchtete zweiter Klasse und bei fast allen Kindern und Jugendlichen lösen die Bilder des Krieges und die Nähe zu Deutschland Ängste aus. Die Einrichtungen der OKJA sind sichere Orte: sie bieten Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, sorgen für Ablenkung, bieten die Möglichkeit zur Information. Die Mitarbeitenden stehen zum Gespräch zur Verfügung und bieten Ablenkung durch vielfältige Angebote.  Kinder und Jugendliche können sich auf die Offene Kinder- und Jugendarbeit in NRW verlassen!

Um dieses Engagement der Einrichtungen zu stärken und auszubauen, ermöglicht die AGOT-NRW AB SOFORT eine Sonderförderung aus einem eingerichteten „Willkommenstopf Ukraine. Darauf können Aktivitäten in, an und um Unterbringungseinrichtungen für geflüchtete Menschen, in den Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit oder im Stadtteil finanziert werden. Ziel ist es Brücken in die Einrichtungen zu bauen. Finanziert werden können Sprachmittler*innen, zusätzliches pädagogisches Personal (Personal- und Honorarkosten) sowie Sachkosten. Die Mindestsumme für eine Antragstellung beträgt 1.000€, die Höchstsumme 5.000€.  ALLE Einrichtungen, die Mitglied in einer der fünf Trägergruppen der AGOT NRW sind (z.B. bei uns in der LAG Kath. OKJA NRW), können Anträge stellen, unabhängig davon, ob sie bereits Projektmittel bei „Vielfalt – wir leben sie!“ beantrag haben oder nicht.  Die Antragsformalien sind bewusst gering gehalten.

Alle weiteren Informationen zu dieser Sonderförderung sind in der Ausschreibung_Willkommenstopf__final aufgeführt.

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie/euch auf zwei Padlets hinweisen, die Sachinformationen, pädagogisches Begleitmaterial, links und Hinweise zum Umgang mit der Krise geben. Beide Sammlungen werden immer wieder aktualisiert.

Hier geht’s zu unserem LAG-Padlet: https://padlet.com/LAG_Kath_OKJA_NRW/6zxyqpinp72fadv7

Hier geht es zur Sammlung der AJS (Arbeitsstelle Kinder- und Jugendschutz NRW): https://ajs.nrw/ukraine-krise/

Bild: Belinda Fewings/unsplash.com

Ähnliche Beiträge

#stimmefürdiejugend!

#stimmefürdiejugend! Gemeinsame Lösungen des Arbeitskreises G5 für die neue Landesregierung Wie wir junge Menschen besser beteiligen Der Arbeitskreis G5 sieht die neue Landesregierung vor der

Weiterlesen »