Förderung von Projekten mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen 2017

Zur Stärkung und zum Ausbau der Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in diesem Arbeitsfeld wird auch in 2017 über die AGOT-NRW eine agot-logo-fertigzusätzliche Projektförderung eingerichtet. Zur Unterstützung pädagogischer Angebote können damit kurzfristig Projektmittel zur Finanzierung von Personal- und Sachkosten zwischen 2.000,- € und 12.000,- € je Projekt zur Verfügung gestellt werden.

In 2017 werden insbesondere Projekte gefördert, die folgende Themenschwerpunkte beinhalten:

  • Förderung und Einbindung von Mädchen und jungen Frauen
  • Diskriminierungssensibilität
  • Demokratiebildung und Empowerment

Diese Projektförderung soll Angebote ermöglichen, die

  • als „Soforthilfe“ schnell und unkompliziert jungen Geflüchteten Freizeit- und Bildungsmöglichkeiten erschließen,
  • die Integration junger Menschen in Regelangebote unterstützen,
  • ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter*innen in den Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit qualifizieren,
  • die Vernetzung mit anderen Hilfsstrukturen ermöglichen.

Fragen zur Antragstellung, auch inhaltliche Anfragen beantwortet gerne Andrea Heinz, a.heinz@lag-kath-okja-nrw.de

Antragstellung an:

AGOT-NRW
Geschäftsstelle
Unter den Eichen 62a
40625 Düsseldorf

http://www.agot-nrw.de/?q=content/bewerbungsaufforderung-f%C3%BCr-den-feuerwehrtopf-2017

Mail: info@agot-nrw.de

Hierzu noch eine Bitte: Im vergangenen Jahr waren sehr viele Anträge nicht komplett ausgefüllt. Dies erschwert die Arbeit während des gesamten Projektzeitraumes. Daher hat sich die AGOT-NRW in diesem Jahr entschlossen nur vollständig ausgefüllte Antragsunterlagen in die Entscheidungsrunde zu nehmen!

Außerdem können nur Bewerbungen bewilligt werden, wenn Sie Mitglied der LAG Kath. OKJA NRW sind (bzw. werden).

Bild: AGOT-NRW e.V.

 

Ähnliche Beiträge

WDR Kinderrechtepreis 2024: Jetzt bewerben!

Wer kann teilnehmen? Der WDR-Kinderrechtepreis richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen, die sich vorbildlich für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland oder im Ausland einsetzen. Bewerben können

Weiterlesen »

Inhouse-Inklusions Fortbildung

Ziel Der Gedanke der Inklusion in Deutschland gesetzlich verankert und einklagbar. Für Kinder und Jugendliche bedeutet das vor allem eines: alle Kinder und Jugendlichen – ob mit oder ohne Behinderung

Weiterlesen »