Ein Fachtag – vielfältig, inhaltlich stark, ein Ort des Austausches und der Weiterentwicklung

Graphic recording zum Fachtag 2021

Ein großartiger Fachtag – im Rahmen des „Vielfalt – wir leben sie“ – Projektes der AGOT NRW – hat am 10.11.2021 im Malkasten Düsseldorf stattgefunden.

Auch im Projektjahr 2021ist wieder viel passiert und die Praxis rassismuskritischer, diversitätsreflektierter, desintegrativer Offenen Kinder- und Jugendarbeit unter Berücksichtigung von Ansätzen des Empowerments, Powersharings und eines miteinander Verbündet-Seins konnte weiterentwickelt werden.

Im Mittelpunkt des Fachtages stand die Auseinandersetzung mit eben diesen Inhalten. Gleich zu Beginn setzte Dr. Veronika Kourabas mit Ihrem Vortrag wichtige Impulse zum Thema Rassismuskritik und zeigte Handlungsperspektiven für unsere Migrationsgesellschaft auf. Dabei betonte sie die Wichtigkeit der Auseinandersetzung mit eigener Haltung und Privilegien für ein „Miteinander vielfältig Sein“.

In anschließenden Workshops erhielten die Teilnehmenden die Möglichkeit einer vertieften Auseinandersetzung. Praktisches Handwerkszeug für die rassismuskritische Arbeit vor Ort wurde vorgestellt, ausprobiert und im Theorie-Praxis Austausch diskutiert.

Als „krass gut“ würden viele Jugendliche die Arbeit von Jonas Heidebrecht bewerten, der den Vielfalt Fachtag mittels „Graphic Recording“ begleitete. Auf dem entstandenen Bild finden sich die Themenschwerpunkte des Vielfalt–Projektjahres wieder, aber auch viele Inhalte und Impulse des Fachtages sowie Chancen und Herausforderungen für das neue Vielfaltjahr 2022.

Aufgelockert wurde die intensive thematische Arbeit durch „Spoken-Word-Beiträge“ junger Künstler*innen, die neben eigenen Texten zum Thema „Miteinander vielfältig Sein“ auch die  Gewinner*innentexte des Vielfalt-Buches – Beiträge junger Autor*innen aus den Vielfaltprojekten – vorstellten. Diese tolle Wortkunst ist auf dem Youtube Kanal der AGOT-NRW zu sehen. Schaut rein! Das ist einfach „wow“!

Am Ende des Tages, der in diesem Jahr wieder – im Rahmen aller gesetzlichen Vorgaben – in Präsenz stattfinden konnte, nahm jeder eine druckfrische Dokumentation 2021 mit sowie viele Eindrücke, Zufriedenheit und erste Idee für das kommende Jahr, in dem es wieder heißt: Vielfalt – wir leben sie!

Wer mehr über dieses Projekt und die Praxis rassismuskritischer Offener Kinder- und Jugendarbeit erfahren möchte erhält die Dokumentation des Projektjahres, wie auch weitergehende Informationen, bei uns in der Landesstelle oder direkt bei der Projektkoordinatorin der AGOT NRW, Sarah Pfeil.

 

Bildquelle: Sarah Pfeil, AGOT NRW

Bildquellen

  • 258158210_417615529894299_3851996434647678028_n: © https://www.lag-kath-okja-nrw.de

Ähnliche Beiträge

WDR Kinderrechtepreis 2024: Jetzt bewerben!

Wer kann teilnehmen? Der WDR-Kinderrechtepreis richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen, die sich vorbildlich für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland oder im Ausland einsetzen. Bewerben können

Weiterlesen »

Inhouse-Inklusions Fortbildung

Ziel Der Gedanke der Inklusion in Deutschland gesetzlich verankert und einklagbar. Für Kinder und Jugendliche bedeutet das vor allem eines: alle Kinder und Jugendlichen – ob mit oder ohne Behinderung

Weiterlesen »