DIAGs OKJA aus NRW stellen sich vor – Essen

v.l.: Dominik Börskens, Frank Janßen, Pia Kalenborn, Yannick Freida, Carsten Lewrick und Lisa Abraham

 

Als Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Offene Kinder- und Jugendarbeit NRW arbeiten wir eng mit den Vertreter*innen der fünf NRW (Erz-) Bistümer, die zuständig sind für die OKJA, die Diözesanreferent*innen, zusammen. Neben den in den jeweiligen Generalvikariaten tätigen Kolleg*innen ist in der Regel auch ein weiterer Kreis in den (Erz-) Bistümern für die OKJA aktiv, nämlich die sogenannten DIAGs, die Diözesanarbeitsgemeinschaften, in denen sich in der Regel Trägervertreter*innen und Fachkräfte der OKJA engagieren. Diese wiederum wählen einen Kreis, den jeweiligen Vorstand, der dann mit uns zusammenarbeitet. Um alle fünf DIAG Vorstände genauer kennenzulernen, fahren wir mit unserer Serie fort und das Gremium stellt sich anhand eines kurzen Fragebogens an dieser Stelle vor. Bei Interesse an Mitarbeit oder für Rückfragen, wenden Sie sich gerne an uns oder die Gruppen direkt.

 

Heute stellt sich der DIAG Vorstand aus Essen vor!

 

Unsere DIAG besteht seit: Vielen, vielen Jahren bzw. Generationen…

 

Aktuell arbeiten in unserem Kreis folgende Personen mit: (Name, Einrichtung, Funktion)

Lisa Abraham, Parkhaus Oberhausen, Einrichtungsleitung;  Carsten Lewrick, Treffpunkt für Behinderte und Nichtbehinderte, OT Maria Himmelfahrt, Mülheim an der Ruhr, Einrichtungsleitung; Dominik Börskens, Pfarrei St. Gertrud, Verwaltungsleiter; Frank Janßen, die kurbel– Kath. Jugendwerk Oberhausen gGmbH, Geschäftsführer

 

Unsere Themen sind gerade:

Fachkräftekonferenzen , 2. Auflage des Rahmenkonzepts Offene Kinder- und Jugendarbeit

 

Für die Zukunft der OKJA in unserem (Erz-) Bistum haben wir uns vorgenommen:

 Stärkung der Vernetzung der Einrichtungen der DiAG, Etablierung/Wiederaufbau eines regelmäßigen Formats zum kollegialen Austausch, Stärkung der OKJA als ein Feld der Jugendpastoral  auf verschiedenen Ebenen des Bistums

 

Was wir noch zu sagen hätten:

OKJA ist ein wichtiger Bestandteil der Jugendpasotral in unseren Bistümern. Leider bekommt sie viel zu oft nicht die Beachtung, die sie verdient hätte. 

 

Kontaktmöglichkeit bei Fragen oder Interesse an der Mitarbeit:

Yannick Freida, Referent der bischöflichen Fachstelle mit den Aufgabenschwerpunkt Jugend und Pfarrei, 0201 2204 504, yannick.freida@bistum-essen.de

Ähnliche Beiträge

WDR Kinderrechtepreis 2024: Jetzt bewerben!

Wer kann teilnehmen? Der WDR-Kinderrechtepreis richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen, die sich vorbildlich für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland oder im Ausland einsetzen. Bewerben können

Weiterlesen »