Bundesprogramm „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – vor Ort.vernetzt.verbunden

Deutschland ist ein vielfältiges Land. Hier leben Menschen mit unterschiedlichen Lebensstilen, Geschichten sowie kulturellen und religiösen Prägungen. Damit sie sich alle als Teil dieser Gesellschaft wahrnehmen, in die sie sich einbringen und die sie mitgestalten können, gilt es, die Akzeptanz und das Miteinander zu stärken.

Im Auftrag des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI) fördert das Bundesprogramm „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ (BGZ) daher Projekte, die das Miteinander in den Städten und Kommunen nachhaltig positiv verändern. Projekte, die Räume für gemeinsame Aktivitäten eröffnen und die Chance des gegenseitigen Kennenlernens nutzen, die Akzeptanz und Wertschätzung füreinander fördern, die Teilhabe ermöglichen, in denen demokratische Werte vermittelt und gelebt werden und die zum gemeinsamen, freiwilligen Engagement ermutigen.

Bis zum 30.06.2024 können Sie sich um Fördermittel für Projekte (mit Projektstart 2025) bewerben.

Weitere Informationen zu Förderschwerpunkten, Fördermodalitäten und Antragsverfahren finden Sie in der Ausschreibung. www.bgz-vorort.de/DE/Startseite/startseite_node.html

 

Bild: Claudio Schwarz/unsplash.com

Ähnliche Beiträge

Der Amateurmusikfonds 2024

Der Amateurmusikfonds 2024 fördert bemerkenswerte neue und innovative Projekte der Amateurmusik. Es sollen dabei insbesondere Projekte unterstützt werden, die nachhaltig angelegt sind und somit Strukturen stärken, langfristige Kooperationen eingehen sowie der Amateurmusik mehr Sichtbarkeit in der Gesellschaft verschaffen.

Weiterlesen »

IKEA-Stiftung

Jede Stiftung hat einen Zweck. Im Falle der IKEA-Stiftung ist es naheliegend, ihn in der Förderung von Wohnen und Wohnkultur festzulegen. Besonders am Herzen liegen der Stiftung dabei Projekte für

Weiterlesen »