Veröffentlichung: Erfolgreich inklusiv

Erfahrungen und Erkenntnisse des Modellprojekts „Inklusion in der Jugendförderung“ wurden in einer Arbeitshilfe veröffentlicht.

Von Herbst 2013 bis Ende 2015 fanden in Bonn, Dortmund, Gütersloh, Köln, Siegen und im Oberbergischen Kreis verschiedene Projekte zum Thema Inklusion in der Jugendförderung statt. Finanziert aus Projektmitteln des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW sowie unterstützt durch die Fachberatung der Landesjugendämter Rheinland und Westfalen-Lippe. Eine wissenschaftliche Evaluation fand durch die TH Köln statt.

Die Arbeitshilfe enthält, neben Erfahrungsberichten, konkrete Handlungsempfehlungen der einzelnen Projektstandorte.

Sie steht zum Download bereit oder kann über Marina Leshwange kostenfrei beim LVR bestellt werden.

Ähnliche Beiträge

WDR Kinderrechtepreis 2024: Jetzt bewerben!

Wer kann teilnehmen? Der WDR-Kinderrechtepreis richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen, die sich vorbildlich für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland oder im Ausland einsetzen. Bewerben können

Weiterlesen »

Inhouse-Inklusions Fortbildung

Ziel Der Gedanke der Inklusion in Deutschland gesetzlich verankert und einklagbar. Für Kinder und Jugendliche bedeutet das vor allem eines: alle Kinder und Jugendlichen – ob mit oder ohne Behinderung

Weiterlesen »