Junge Geflüchtete im Übergang in die Selbstständigkeit unterstützen

Viele junge Geflüchtete kamen unbegleitet zu uns. Durch das Netz der Kinder- und Jugendhilfe wurden sie aufgefangen, in entsprechenden Einrichtungen oder Pflegefamilien untergebracht. Mit der Volljährigkeit enden diese Maßnahmen allerdings gegebenenfalls und die Integration der jungen Menschen ist gefährdet, wenn sie zuvor nicht die Möglichkeit hatten sich eine Perspektive für eine eigenverantwortliche Lebensführung aufzubauen. Vielleicht besteht sogar die Gefahr einer Abschiebung.

Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) sowie das Bundesprogramm Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flüchtlinge haben zur Unterstützung in dieser Lebensphase einen Leitfaden für Fachkräfte bzw. ein Dossier herausgegeben. Neben informativen Fakten werden hilfreiche Tipps gegeben. Beides steht online unter folgenden Links zum Download zur Verfügung:

Leitfaden des BumF

Bildquelle: geralt/ pixabay.com

Ähnliche Beiträge

WDR Kinderrechtepreis 2024: Jetzt bewerben!

Wer kann teilnehmen? Der WDR-Kinderrechtepreis richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen, die sich vorbildlich für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland oder im Ausland einsetzen. Bewerben können

Weiterlesen »