„Lass ma‘ reden über…sexuelle Bildung und (Schutz-)Konzepte“

Dinge hinterfragen zu wollen! …um auf Augenhöhe für unsere Besucher*innen da sein zu können, gerade dann wenn alles so komplex und schwierig zu sein scheint. …um voneinander zu lernen! …damit Du anschließend gemeinsam mit Deinem Team und Deinen Besucher*innen ein Konzept für Eure Einrichtung entwickelst!

Wann:               23.10.2023 – 10:00 Uhr bis 24.10.2023 16:00 Uhr

Wo:                    Kardinal Schulte Haus Bensberg

                            Overather Straße 51-53; 51429 Bergisch Gladbach

Wer:                   Fachkräfte der offenen Kinder- und Jugendarbeit

Teilnehmerbeitrag: Etwas aus Deiner Einrichtung, dass Du mit dem Thema verbindest. Die Übernachtung und Verpflegung gehen auf uns, Fahrtkosten trägst Du jedoch selbst.

 

Inhalt:

Warum ist sexuelle Bildung so wichtig? Was ist das eigentlich?

Dürfen wir das überhaupt? Wie setzt man das dann in der Praxis um?

Wie verpacke ich das im (Schutz-)Konzept der Einrichtung?

Wie schreibe ich ein Schutzkonzept?

All diesen Fragen wollen wir uns in zwei intensiven Fortbildungstagen mit Dir stellen.

Denn sexuelle Bildung befähigt Kinder und Jugendliche eigene Entscheidungen treffen zu können und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zu selbstbestimmter Lebens- und Liebesgestaltung und besonders zum Schutz vor (sexueller) Gewalt.

Denn ich kann nur benennen, was nicht sein darf, wenn ich auch weiß, wie.

Mit dem neuen Landeskinderschutzgesetz in NRW sind wir alle gefordert, unsere institutionellen Schutz­konzepte zu überarbeiten und auch sexuelle Bildung/Sexualpädagogik dort zu implementieren. Ein sexualpädagogisches Konzept verankert dieses Feld nicht nur in Eurem Rechte- und Schutzkonzept, sondern es trägt auch dazu bei, eine gemeinsame Überzeugung/Haltung zu entwickeln, in welcher Form man es für richtig hält gemeinsam und professionell, sexualpädagogisch zu arbeiten.

 

Ablauf:

Wir beginnen mit einem Stehkaffee um 9:30 Uhr.

Die Veranstaltung beginnt am 23.10.2023 um 10:00 Uhr und endet am 24.10.2023 um 16:00 Uhr.

An beiden Vormittagen hören wir zunächst jeweils ein Inputreferat und am Nachmittag tauchen wir dann von der Theorie in die Praxis ein.

Ein ausführliches Tagungsprogramm stellen wir zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung.

Im Anschluss an die Veranstaltung erhaltet Ihr eine Teilnahmebescheinigung.

 

Alle Informationen zum Download: Lass ma‘ reden über.

 

Deine Anmeldung benötigen wir bis spätestens: 22.09.2023 an:  anmeldung@lag-kath-okja-nrw.de

Ähnliche Beiträge

WDR Kinderrechtepreis 2024: Jetzt bewerben!

Wer kann teilnehmen? Der WDR-Kinderrechtepreis richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen, die sich vorbildlich für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland oder im Ausland einsetzen. Bewerben können

Weiterlesen »

Inhouse-Inklusions Fortbildung

Ziel Der Gedanke der Inklusion in Deutschland gesetzlich verankert und einklagbar. Für Kinder und Jugendliche bedeutet das vor allem eines: alle Kinder und Jugendlichen – ob mit oder ohne Behinderung

Weiterlesen »