“Upload” -Kostenloses medienpädagogisches Projekt für Fachkräfte in der Jugendarbeit

Mit dem Projekt „Upload“ bietet das jfc Medienzentrum e.V. Köln ein kostenloses medienpädagogisches Coaching für Fachkräfte der Jugendarbeit in NRW an. Ein Team des jfc upload 2015Medienzentrums entwickelt gemeinsam mit den Fachkräften medienpädagogische Projekte und unterstützt sie bei der Umsetzung vor Ort.

Jugendeinrichtungen aus NRW sind aufgerufen, sich mit einer Projektidee bis zum 1. März 2015 über die Webseite www.upload.jfc.info zu bewerben. Insgesamt werden acht Projektideen durch eine Fachjury ausgewählt und mit den Fachkräften vor Ort realisiert. Dabei kommt ein Team des jfc Medienzentrums in die Einrichtung und unterstützt ganz konkret bei der Durchführung. So kann medienpädagogisches Wissen praxisnah vermittelt werden.

Das jfc Medienzentrum bietet zwei Bewerbungsrunden für die Einreichung einer Projektidee an:

1. Frist für Bewerbungen: 1. März 2015
Projekte der ersten Runde werden bis zu den Sommerferien durch ein UPLOAD-Team vor Ort umgesetzt.

2. Frist für Bewerbungen: 1. Juni 2015
Projekte der zweiten Runde werden nach den Sommerferien bis zum 30.11.2015 durch ein UPLOAD-Team vor Ort umgesetzt.

Die Projektidee sollte die Interessen und gestalterischen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen der Einrichtung im Fokus haben und sowohl die Medienkompetenzen der beteiligten Kinder/Jugendlichen als auch die der MitarbeiterInnen stärken. Benötigt werden keine medienpädagogischen Vorkenntnisse, sondern eine kreative Idee, die für die Kinder und Jugendlichen interessant und umsetzbar ist. Die Projektidee kann aus den Bereichen Foto, Radio, Video, Crossmedia, Gaming oder Web sein. Ziel ist es, Medien, die im Alltag der jungen Menschen allgegenwärtig sind, in die Jugendarbeit zu integrieren. So sind z.B. Handys vielseitige Multimediageräte. Weiteres technisches Equipment wird durch das Medienzentrum für den Projektzeitraum zur Verfügung gestellt. Dazu gehört auch  mobiles FabLab, das bei der Ideenentwicklung mit eingeplant werden kann. Möglich sind hier Angebote rund um 3D-Druck, Upcycling mit Elektromüll, Programmieren, interaktive Kleidung – also alles Tätigkeiten, die Jungen wie Mädchen zum Tüfteln, Ausprobieren, Konstruieren und Selbermachen anregen.

Die Teilnahme an allen Angeboten ist für die Jugendeinrichtungen kostenlos.

Upload wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW.

Weitere Infos finden Sie unter www.upload.jfc.info
Ansprechpartner: Mustafa Doymuş