#StimmefürdieJugend – Aufruf zur Social-Media-Demo

Kinder und Jugendliche leiden unter der Pandemie. Dennoch werden ihre Bedürfnisse kaum berücksichtigt – denn sie haben keine Lobby.

Der Arbeitskreis G5 (bestehend aus LJR NRW; AGOT-NRW, LAG Jugendsozialarbeit NRW; Paritätisches Jugendwerk NRW, Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW) hat es sich zum Ziel gesetzt diese zu schließen. Wie? -Mit einer landesweiten, digitalen Demonstration auf den social-media-Kanälen! Jede*r kann mitmachen! Jede*r Teilnehmende zählt! Unter dem Hashtag #DeineStimmefürdieJugend rufen auch wir zur Teilnahme auf und erklären hier wie sich jede*r mit einfachen Mitteln beteiligen kann.

Wir fordern:

  • Junge Menschen brauchen mehr Freiräume in der Pandemie!
  • Junge Menschen müssen an den Entscheidungen zur Bewältigung der Pandemie beteiligt werden!

Nimm deswegen vom 15. bis zum 26. März 2021 unter dem Hashtag #StimmefürdieJugend an unserer Social-Media-Demo teil. Warum erhebst du deine #StimmefürdieJugend? Zeig uns dein Demoplakat in den sozialen Medien! Verlinke Politiker_innen und Entscheider_innen, die deine Forderung hören sollen! Nominiere vier weitere Menschen, um mit uns zu demonstrieren! Und komm am 26. März 2021 um 11 Uhr zur digitalen Abschlusskundgebung auf: http://www.xn--stimmefrdiejugend-82b.de/!

Eine Demonstration ist dann erfolgreich, wenn sich möglichst viele daran beteiligen! Deshalb freuen wir uns, wenn auf diese Aktion weiter aufmerksam gemacht wird!

Anleitung und weiterführende Informationen anbei und unter https://www.ljr-nrw.de/stimme-fuer-die-jugend/