Offene Kinder- und Jugendarbeit bei Wikipedia

wikipediaEine Definition zur Offenen Kinder- und Jugendarbeit findet sich jetzt auch bei Wikipedia.

“Kinder und Jugendliche wachsen in einer komplexen Welt auf. Damit sie den Anforderungen dieser Welt gewachsen sind, brauchen sie ein vielfältiges Angebot an Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit ist ein wichtiger Teil dieser Möglichkeiten. Sie bietet Lern- und Lebenserfahrungen an, die Kinder und Jugendliche sonst nirgendwo finden”.

“Sie ist ein Teilbereich der professionellen Sozialen Arbeit (vgl. Sozialarbeit) mit einem sozialräumlichen Bezug und einem sozialpolitischen, pädagogischen und soziokulturellem Auftrag.[1] Offene Arbeit begleitet und fördert Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg in die erwachsene Selbstständigkeit und Mündigkeit und integriert sie in gesellschaftliche Prozesse. Der niederschwellige Zugang zu ihren Angeboten und ihre spezifischen Arbeitsprinzipien begünstigen in besonderer Weise den Erwerb von Bildungsinhalten, die für alltägliche Handlungs- und Sozialkompetenzen wichtig sind. Insbesondere für bildungs- und sozial benachteiligte junge Menschen leistet Offene Kinder- und Jugendarbeit damit einen Beitrag zur Integration (Soziologie) und Vermeidung von Ausgrenzung.[2] Offene Einrichtungen grenzen sich von schulischen oder verbandlichen Formen der Jugendarbeit dadurch ab, dass ihre Angebote kostenfrei, ohne Mitgliedschaft oder besondere Zugangsvoraussetzungen in der Freizeit von Kindern und Jugendlichen genutzt werden können.”….

http://de.wikipedia.org/wiki/Offene_Kinder-_und_Jugendarbeit