Jugendpolitik lobt Offene Kinder- und Jugendarbeit

Über 100 Projekte der Offenen Kinder- und Jugendarbeit für und mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen konnte die AGOT-NRW 2016 durch den agot-logo-fertig“Feuerwehrtopf” mit Mitteln des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW ermöglichen. Zum Abschluss der diesjährigen Projektphase trafen sich alle Projektpartner*innen am 22.11.2016 zu einem gemeinsamen Fachtag, um über Chancen und Herausforderungen in der OKJA mit Geflüchteten zu diskutieren. Im Mittelpunkt standen dabei die zahlreichen Aktivitäten der Offenen Einrichtungen in ganz NRW. In drei Dialogforen zu den Themen “Personelle Ausstattung”, “Netzwerkarbeit” und “Angebote im ländlichen Raum” fassten die Teilnehmenden Wünsche an die Landespolitik zusammen. Die Landtagsabgeordneten Dagmar Hanses (Bündnis 90/Grüne), Wolfgang Jörg (SPD) und Bernhard Tenhumberg (CDU) sowie Ministerialvertreter Jürgen Schattmann (MFKJKS NRW) standen Rede und Antwort. Die Jugendpolitiker*innen lobten das hohe Engagement, was insbesondere Offene Kinder- und Jugendarbeit seit Monaten zeige.

Aus dem „Feuerwehrtopf“ wurden im Jahr 2016 auch 33 Projekte aus Einrichtungen in katholischer Trägerschaft gefördert. Die eingegangenen Anträge kamen überwiegend aus dem Erzbistum Köln und nur in sehr geringer Anzahl aus den anderen vier Erz-/Bistümern. Näheres über die Projekte aus dem Jahr 2016, sowie einige Hintergrundinformationen und mehr zum Thema Kompetenzen, Herausforderungen und Chancen bei der Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher in Offene Kinder und Jugendarbeit, erfahren Sie in der Gesamtdokumentation. Diese können Sie bestellen über http://www.agot-nrw.de Einen schönen Einblick erhalten Sie auch im folgenden Kurzfilm:

 

 

Für das Jahr 2017 ist erneut eine Beantragung aus Mitteln des “Feuerwehrtopfes” möglich. Anträge werden ab sofort in der AGOT-Geschäftsstelle entgegengenommen. Bewilligungen sollen nach Möglichkeit noch in diesem Jahr erteilt werden. Nähere Informationen, sowie die Antragsunterlagen finden Sie auf der Homepage der AGOT-NRW http://www.agot-nrw.de/?q=content/bewerbungsaufforderung-f%C3%BCr-den-feuerwehrtopf-2017

Bei inhaltlichen Anfragen zum Projekt oder Schwierigkeiten bei der Beantragung hilft Ihnen gerne:

Andrea Heinz, Fachreferentin, a.heinz@lag-kath-okja-nrw.de