Interreligiöser Dialog in Jugendarbeit und Schule

Religionen und religiöse Fragestellungen sind aus der Praxis von Jugendarbeit und Schule nicht wegzudenken, denn Kinder und interreligiöser DialogJugendliche leben längst in religiös-pluralen und damit in interreligiösen Zusammenhängen. Dieses Zusammenleben bietet Chancen und Herausforderungen zugleich. Pädagogische Fachkräfte begleiten junge Menschen, die nach Identität und Lebenssinn suchen. Ihnen begegnen dabei regelmäßig Konflikte, die kulturell und religiös konnotiert sind. Interreligiöse und interkulturelle Kompetenzen sind dafür unentbehrlich. Dieses Buch bietet LehrerInnen und pädagogischen Fachkräften Antworten an, wie sich interreligiöses Lernen an Lebens- und Lernorten von Kindern und Jugendlichen realisieren lässt.
In einem theoretischen Teil finden LeserInnen konzeptionelle Grundlagen des interreligiösen Dialogs, im zweiten Teil nehmen PraktikerInnen die verschiedenen Arbeitsfelder von Jugendarbeit und Schule unter die interreligiöse Lupe. Der dritte Teil widmet sich den Erfahrungen interreligiöser Projekte. Im Fazit ziehen die Herausgeberinnen und Herausgeber ein kritisches Resümee.

Herausgeber: Gesa Bertels/Manuel Hetzinger/Regina Laudage-Kleeberg
Taschenbuch, 196 Seiten, Broschiert
Beltz Verlag: ISBN 978-3-7799-2870-6