Freizeitangebote ausschreiben und gefunden werden

Verabredungen treffen Jugendliche heute meist über digitale Kommunikationskanäle. Auch Informationen über Angebote finden sie auf diesem Weg, genauso wie ihre Eltern. Eine gute Möglichkeit hierzu bietet die neue, kostenfreie App Freizeit Finder.

Die App steht in den Stores (iOS, Android und Windows) zum Download zur Verfügung und bietet Euch als Einrichtungen einen potenziellen Kanal Eure Angebote online zu bewerben. Als gemeinnützige Freizeiteinrichtung kann man sich kostenfrei registrieren und Angebote schalten. Man kann die Einrichtung als Freizeitort angeben, aber auch spezielle Angebote, von Fußballturnier über Basteltreff, Zockernacht oder Mädchentag bewerben. Das Profil muss eigenständig erstellt und gepflegt werden. Hierzu gibt es eine ausführliche Anleitung bei Youtube, scheint aber unkompliziert. Es gibt eine Vielzahl an Kann-Optionen, z.B. Push-Benachrichtigungen für Nutzer*innen, die sich für Angebote aus bestimmten Kategorien in ihrer Umgebung interessieren.

Die App steht deutschlandweit zur Verfügung und bisher sind etwa 15.000 Einrichtungen, gemeinnützig und kommerziell, registriert. Zur Gewährleistung der Datensicherheit wird kein Google-Analytics verwendet. Daraus resultiert allerdings auch, dass keine Informationen zum Nutzungsverhalten vorliegen. Damit die Angebote über die App gefunden werden, muss allerdings auch die App bei potenziellen Nutzer*innen bekannt gemacht werden…

Weitere Infos findet Ihr im Flyer und über die Homepage.