Den Strukturierten Dialog im Leben füllen

Praxis-, Methoden- und Fördertipps

denstrukturiertenEin konkretes Beispiel verdeutlicht meist mehr als langwierige Erklärungen. Deshalb gibt es auf der Website des Strukturierten Dialogs nun ausgewählte Beispiele von Projekten zum Strukturierten Dialog. Neben einer Kurzbeschreibung findet man zu jedem Projekt u.a. Infos über die verwendeten Methoden, die Themen, den Umgang mit den Ergebnissen und das Follow-up sowie – soweit vorhanden – Links zu ausführlicheren Infos. Außerdem bietet die Seite eine Auswahl an Methoden, mit deren Hilfe man den Dialog zwischen Jugendlichen und politischen EntscheidungsträgerInnen kreativ und für die Teilnehmenden möglichst spannend gestalten kann.

Zum guten Schluss auch noch was zu Finanzierungsmöglichkeiten. Wer etwas bewegen will, braucht dazu nicht nur Ideen, sondern auch Geld. Das gilt selbstverständlich auch für Projekte zum Strukturierten Dialog. Zwar kann man durchaus Einiges durch ehrenamtliches Engagement stemmen, doch die Grenzen sind schnell erreicht, will man den Beteiligten gute Rahmenbedingungen bieten.

Weitere Infos unter: www.strukturierter-dialog.de

 

Alle Links zu den o.g. Praxistipps:

http://strukturierter-dialog.de/praxistipps/praxisbeispiele/

http://strukturierter-dialog.de/praxistipps/methoden/

http://strukturierter-dialog.de/praxistipps/finanzierung/