Corona

Es ist einiges passiert im Arbeitsfeld der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) in der Zeit des wochenlangen Lockdowns und der Zeit der immer weitergehenden Lockerungen! …und es ist wohl kaum vermessen zu sagen, dass uns auch weiterhin „herausfordernde“ Zeiten bevorstehen!

Der Erlass zur NRW-weiten Einrichtungsschließung zum 17. März kam dabei ebenso überraschend, wie der Erlass mit der Möglichkeit der behutsamen Wiedereröffnung seit dem 5. Mai.

In der 7-wöchigen Schließzeit haben weder die Fachkräfte, noch die Träger ihre Hände in den Schoß gelegt und abgewartet… Im Gegenteil, alle fühlten sich herausgefordert in Kontakt zu bleiben, vor allem mit den Kindern und Jugendlichen, weil alle wussten, welch‘ schwierige Zeit da insbesondere auf Kinder und Jugendlichen zukommen würde!

…und es ist vielerorts gut gelungen! …digital, aber auch analog! Die OKJA war da, durchgehend und verlässlich: Immer angepasst an dem, was die aktuellen Verordnungen grade zugelassen haben bzw. zulassen.

Insbesondere die digitale Jugendarbeit erlebte eine Hochzeit! …mit allen bereits bekannten Schwierigkeiten und Unterstützungsbedarfen.

So wurde auch – eher experimentell –  ein LAG eigener Discord-Server ins Leben gerufen, um zumindest einen Teil der Bedarfe der Fachkräfte damit abzudecken. Die Angebote auf dem Server wurden und werden derzeit von ca. 200 Fachkräften zum Austausch genutzt.

Der gute Austausch auf dem Sever, die Rückmeldungen auf unsere zahlreichen Rundmails, Veröffentlichungen auf unserer LAG Facebook-Fanseite und aktuelle Meldungen (News) auf unsere Homepage, sowie vermehrte Anfragen von Seiten der Träger in der Landesstelle, haben uns dazu bewogen, auch über unsere LAG Homepage eine Corona-Info Plattformen einzurichten. Wir verbinden damit die Hoffnung unsere Mitglieder über diesen weiteren Kommunikationskanal noch besser mit allem Wichtigen rund um das Thema „Corona“ versorgen zu können.

Wir haben hier nicht den Anspruch einer belastbaren Rechtsberatung, da wir die als Nicht-Juristen nicht leisten können! Vielmehr wollen wir umfänglich über aktuelle Entwicklungen, Veränderungen informieren und hilfreiche Materialien etc. zentral zur Verfügung stellen.

Von daher, klicken Sie sich gerne durch und finden Sie hoffentlich die Information, die Sie benötigen. Sollte Ihnen etwas fehlen, melden Sie sich gerne bei uns in der Landesstelle über die bekannten Kanäle.

 

Mit freundlichen Grüßen

Doris Schleiden

Geschäftsführerin