FORTBILDUNG: Armut von Kindern und Jugendlichen

Handlungsoptionen Offener Kinder- und Jugendarbeit

Dokumentation der Fachtagung vom 15. April 2008
Anke Oskamp

24 Seiten, 2 Euro

fortbildung_docu_armut_grArmut ist ein wesentlicher Faktor, der Familien sozial ausgrenzt und Kindern und Jugendlichen ein Stück Zukunft nimmt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Offenen Kinder- und Jugendarbeit ist dieses multidimensionales Phänomen bekannt. Es fängt bei kaputten Schuhen und knurrendem Bauch an und endet bei mangelnder Partizipation und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an gesellschaftlichen und bildungsspezifischen Mindeststandards. Armut ist eine tägliche Herausforderung in den Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Es besteht Handlungsbedarf zur Unterstützung betroffener BesucherInnen durch gezielte Bildungsangebote zur Sicherung emotionaler und sozialer Ressourcen für Kinder und Jugendliche und durch gezielte bildungspolitisch wirksame Maßnahmen.

Aus diesem Anlass gestaltete die LAG Kath. Offene Kinder- und Jugendarbeit NRW am 15. April 2008 die Fachtagung “Armut von Kindern und Jugendlichen” in Kooperation mit der AGOT-NRW als ein Element des “Pakt mit der Jugend” des MGFFI NRW. FachexpertInnen aus Wissenschaft und Praxis wiesen Handlungsoptionen für die Offene Kinder- und Jugendarbeit auf.

Die Dokumentation dieser Fachtagung kann bei uns bestellt werden:

Materialverzeichnis 2016 Bestellliste 2016