29.11.2017 Fortbildung: Mein Gott – dein Gott?

Mit anderen über den eigenen Glauben zu sprechen, ist keine Selbstverständlichkeit und ein hochsensibles Thema. Erzähle ich von meinem Glauben, von meinen Hoffnungen und Zweifeln? Und wenn ja, wie, wo und mit welcher Motivation? Wie kann das religionsübergreifend gelingen, zum Beispiel mit muslimischen oder ungetauften Kindern und Jugendlichen?

In unserer multireligiösen Gesellschaft können schnell Missverständnisse entstehen, wenn gleiche Wörter und Bilder benutzt, jedoch unterschiedlich verstanden oder gedeutet werden.

Wie kann ich über Gott sprechen – in Firmgruppen, in der Offenen Kinder- und Jugendeinrichtung oder in der Offenen Ganztagsschule? Welches Gottesbild habe ich und welche Bilder und Worte benutze ich dafür? Das eigene Gottesbild prägt unseren Glauben, unser Leben, unsere Sicht auf die Welt und es hat Einfluss darauf, wie wir über religiöse Themen und Fragen ins Gespräch kommen, welche Methoden wir wählen und in welcher Haltung wir anderen gegenüber auftreten.

Dieser Praxistag zeigt Chancen und Grenzen des Sprechens über Gott und die Welt des Glaubens auf. Praxiserprobte Zugänge und Materialien, die einen unkomplizierten Zugang zu diesem herausfordernden Thema bieten, werden vorgestellt und erprobt. Es entsteht ein Erfahrungsraum, der Zeit für den gegenseitigen Austausch ermöglicht und neue Impulse – auch über den eigenen Tellerrand hinaus – gibt. Am Beispiel des Christentums im Vergleich mit dem Islam gehen wir der Bedeutung von Worten wie Liebe, Gottvertrauen, Barmherzigkeit, usw. nach und entdecken Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

Nach einem Input am Vormittag werden wir in kleineren Runden verschiedene Methoden, Themen aufgreifen und ausprobieren. Es wird also praktisch!

Ort: Haus Altenberg, Ludwig-Wolker-Straße 12, 51519 Odenthal

Zeit: 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Referent*innen: Dr. Thomas Lemmen

Teilnahmegebühr: 30 Euro

Anmeldeschluss: 10.11.2017

Der Praxistag findet statt in Kooperation mit Religio Altenberg. 

Druckversion